Durch die Wetterbedingungen ist die Zugverbindung von Barcelona nach Madrid und auch die Linie R-12 zwischen Manresa und Lleida unterbrochen. Der Wintereinbruch in Spanien hat weitreichende Folgen.


SPANIEN, KATALONIEN / EUROPA PRESS. Wie Renfe mitteilte, wurde der AVE- und Fernverkehrszugverkehr an diesem Samstag von Barcelona nach Madrid aufgrund widriger Wetterbedingungen vorrübergehend eingestellt.

Darüber hinaus hat starker Schneefall den Betrieb der Regionallinie R12 zwischen Manresa und Lleida unterbrochen. Es gibt derzeit keinen alternativer Straßentransport und es wurde auch bestätigt, dass Züge zwischen Katalonien und Andalusien gestrichen werden. Ein Sprecher versichert, dass in den nächsten Stunden die entsprechenden Informationen auf der Webseite von Renfe aktualisiert werden.

Gesperrte Straßen und schwierige Verkehrsbedingungen aufgrund des Sturms

Durch den Wintereinbruch kommt es aktuell auf im Straßenverkehr zu vielen Problemen. Auch in Katalonien mussten aufgrund starken Schneefalls vielerorts Fahrbahnen für den Verkehr gesperrt werden. Dies ist unter anderem auf der C-12 zwischen Maials und Albatàrrec in der Region Segrià der Fall. Auch auf der C-25 zwischen Vilobí d’Onyar und Espinelves ist in diesen Momenten kein Fahren möglich.

Wintereinbruch auch in Lleida (Foto: ACN)

In vielen anderen Bereichen der Region, in denen die Strassen noch nicht gesperrt sind, ist ohne Schneeketten kein Vorankommen mehr möglich.

Auch auf den meisten Straßen der Provinz Lleida sind Schneeketten notwendig, um Fahren zu können. So auch in einigen Teilen von Tarragona, wie auf der N-240 in Vimbodí oder der C-44 in Tivissa.

Durch die Einschränkung der Mobilität darf man noch bis zum 16. Januar den eigenen Wohort nicht verlassen. Somit ist weitestgehend nur der Lieferverkehr vom Wintereinbruch betroffen. Doch auch Sicherheitskräfte, Feuerwehr und medizinisches Personal hat mit den Auswirkungen des Schneefalls auf den Straßen zu kämpfen.


Rückblick: Der grosse
Schneefall in Katalonien 1962


Alle Auswirkungen auf die Straßen von Barcelona, ​​Tarragona, Lleida und Girona können auf der Webseite vom Servei Català de Trànsit (dem katalanischen Straßenverkehrsamt) konsultiert werden. Die Informationen werden ständig aktualisiert.


Alle Nachrichten, die neuesten Artikel und interessante Anekdoten immer direkt auf’s Handy erhalten? Hier klicken, um unseren Telegram-Kanal zu abonnieren.


Um unsere Webseite und damit auch den Service für unsere Lesern weiter verbessern zu können, sind wir auf etwas Hilfe angewiesen. Über eine kleine Unterstützung unserer journalistischen Arbeit würden wir uns daher sehr freuen: