Die Situation der Gesundheitskrise verbessert sich kontinuierlich, die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus werden weiter reduziert. Im Folgenden eine Übersicht, was ab 24.Mai alles erlaubt ist.

KATALONIEN, EUROPA PRESS. Die Deeskalation der Einschränkungen zur Bekämpfung des Coronavirus in Katalonien geht voran. Die positive Entwicklung der Pandemie erlaubt eine weitere Flexibilisierung der Regeln. Davon profitiert unter anderem die Gastronomie, für die sich die Öffnungszeiten erweitern. Im Kulturbereich wird mehr Kapazität und bei Treffen mehr Personen erlaubt sein. Was ab 24.Mai alles erlaubt ist, in unserer Zusammenfassung:

Private Treffen

Heute beginnt die nächste Stufe der Reduzierung der Anti-Covid19-Maßnahmen. Dieser beinhaltet die Erweiterung der maximalen Anzahl von Personen, die bei sozialen Zusammenkünften gestattet sind. Danach darf man sich wieder mit bis zu 10 Personen treffen, wobei diese auch nicht in einem Haushalt leben müssen. Im Falle des Zusammenlebens dürfen es auch mehr sein.

Da Regelungen dieser Art in die Grundrechte der Bevölkerung eingreifen, hat bei jeglichen Änderungen das Oberste Gerichte das letzte Wort. Mit dem letzten Urteil am 7. Mai hatte es sich noch für die Begrenzung auf maximal sechs Personen ausgesprochen.

Gastronomie

Letzte Woche wurde bekannt gegeben, dass Bars und Restaurants bereits ab 6 Uhr öffnen können. Es sind anderthalb Stunden früher als zuvor. Am Donnerstag wurde zusätzlich eine Verlängerung der Öffnungszeiten bis Mitternacht bekanntgegeben. Diese Änderung sollte wie alle anderen auch, am 24. Mai in Kraft treten, gilt jedoch bereits seit dem Tag der Ankündigung. Grund dafür ist ein Urteil des TSJC zugunsten des Verbands des Hotel- und Gastgewerbes. Dieser hatte um eine sofortige Anwendung beantragt.

Im Zusammenhang mit der Entscheidung des Gerichts wurde auch die Kapazität in Innenräumen von Bars und Restaurants auf 50% erhöht. Procicat dagegen hatte sich dafür ausgesprochen, sie bei den derzeitigen 30% zu behalten. Bestehen bleibt die Auflage der Mindestdistanz von 2 Metern zwischen den Tischen. An denen dürfen maximal 6 Personen sitzen, es sei denn, sie wohnen in einem Haushalt.

Kultur

Ab Pfingstmontag, einem Feiertag für viele Menschen, erhöht sich auch die erlaubte Auslastung in Theatern und Kinos. Diese dürfen dann, wie der gesamte Kulturbereich, statt 50% wieder bis zu 70% der üblichen Kapazität nutzen. Dabei darf die Teilnehmerzahl 1000 Personen in Innen- und 3000 Personen in Aussen-, bzw. gut belüfteten Bereichen aber nicht übersteigen.

Lockerunge Katalonien
Nach und nach reduzieren sich die Corona-Regeln (Foto: Europa Press)

Diese Erhöhung der maximalen Personenzahl gilt ebenfalls für den Sportvereine und Fitness-Center, wobei die derzeitige Kapazitätsgrenze von 50% beibehalten wird. Allerdings können sportliche sowie kulturelle Einrichtungen wieder bis Mitternacht öffnen.

Einzelhandel

Die Änderungen der Maßnahmen betreffen darüber hinaus auch alle Arten von Geschäften und Boutiquen. Unabhängig von der Größe der Verkaufsfläche wird die gestattete Kapazität der Händler wieder von 30% auf 50% erweitert.

Weitere aktuelle Regeln

🎓 Universitäten dürfen wieder vor Ort unterrichten, wobei die maximale Auslastung bei 50% liegt.

📚 Nicht regulierte Bildungseinrichtungen und Freizeiterziehung: Gruppen von bis zu 10 Personen.

💼 Kongresse und Messen: Generell wieder erlaubt, mit 50% Auslastung.

🎲 Spielhallen, Bingo und Casinos: Gruppen bis zu 10 Personen.


Was ab 24.Mai alles erlaubt ist, wurde bereits im offiziellen Amtsblatt der Generalitat, DOGC veröffentlicht, einzusehen unter 👉 https://gen.cat/SLT15872021. Die aktuellen Maßnahmen werden voraussichtlich 15 Tage, bis zum 6. Juni gelten. Die vollständige Liste findet man auch auf der Webseite der katalanischen Regierung.


Um unsere Webseite und damit auch den Service für unsere Lesern weiter verbessern zu können, sind wir auf etwas Hilfe angewiesen. Über eine kleine Unterstützung unserer journalistischen Arbeit würden wir uns daher sehr freuen: