Die längste Periode niedriger Temperaturen seit fast 10 Jahren. Experten behaupten aber, die Tage der ungewöhnlichen Kälte sind gezählt.


Die ungewöhnliche Kälte, die man zu Beginn dieses Jahres erlebt, hat – gemessen an der Länge – nur wenige Beispiele. Kalte Tage gibt es zwar immer mal wieder, doch selten halten die niedrigen Temperaturen so lang an. Laut den Wetteraufzeichnungen gab es das zuletzt im Februar des Jahres 2012 in dieser Region.

„La Siberiana” ist der letzte nennenswerte Präzedenzfall

Bis ins Jahr 2012 muss man zurückschauen, um einen so dauerhaften Kälteeinbruch in den Aufzeichnungen der meteorologischen Institute zu finden.

Zu jener Zeit und unter dem Einfluss von kalter sibirischer Luft lagen die Durchschnittstemperaturen im Zeitraum vom 1. bis 10. Februar 2012 bei nur 2,26 ºC. Das waren sogar fast 2 ºC weniger als aktuell. Hinzu kamen damals bemerkenswert niedrigere Mindesttemperaturen während der Nacht.

Kältewelle, Barcelona, ungewöhnliche Kälte, Winter in Barcelona, Wetter in Barcelona

Ungewöhnliche Kälte ähnlich wie 2001 und 2005

Die diesjährigen Durchschnittswerte sind den Kältewellen von 2001 und 2005 sehr ähnlich.

Nach Angaben des Fabra-Observatoriums wurde in den ersten Tagen des Jahres 2021 eine Durchschnittstemperatur von nur 4 ° C gemessen. Dabei handelt es sich um über 4 ° C weniger als an diesen Daten üblich ist.

Wenn man die Daten von 10 aufeinanderfolgenden Tagen analysiert, hatte die Kältewelle von 2001 eine etwas niedrigere Durchschnittstemperatur. Damals wurden im Zeitraum vom 14. bis 23. Dezember durchschnittlich 3,6 ºC gemessen.

In ähnlicher Weise gab es in diesem Jahrhundert eine weitere Wetterperiode. Während der Kältewelle von 2005, zeichnete der Wetterdienst im Durchschnitt 3,9 ºC auf.

In diesem Jahr liegen die Werte bisher darüber. Bis zum gestrigen 10. Januar lag die durchschnittliche Temperatur bei 4 ºC. Doch es handelt sich dennoch um Tage mit ungewöhnlicher Kälte.

Die intensivsten anhaltenden Kälteepisoden des 21. Jahrhunderts

  • Februar 2012 – im Durchschnitt 2,26 ºC vom 1. – 10. Februar 
  • Dezember 2001 – im Durschnitt 3,6 ºC zwischen 14. und 23. Dezember
  • Januar 2005 – im Durchschnitt 3,9 ºC vom 23. Januar bis 1. Februar
  • Januar 2021 – im Durchschnitt 4 ºC gemessen vom 1. bis 10. Januar
Kältewelle, Barcelona, ungewöhnliche Kälte, Winter in Barcelona, Wetter in Barcelona

Die Tiefsttemperaturen machen den Unterschied

Am Observatorium Fabra wurde der niedrigste Wert der zurückliegenden Jahre am 27. Januar 2005 mit -4,7 ºC aufgezeichnet. Gefolgt von fast -4,2 ºC am 3. Februar 2012. Davon ist das Klima in dieses Tagen weit entfernt: bisher sanken die Temperaturen nur auf -0,2 ºC.

Im tiefen Schnee ist Barcelona übrigens zuletzt zu Weihnachten 1962 versunken. Das Leben in der Stadt stand still und die Strassen wurden zu Ski-Pisten. Lest unseren Rückblick

Wenn man den Wettervorhersagen Glauben schenkt, ist die verabschiedet sich die ungewöhnliche Kälte aber recht bald wieder. Einige Klima-Beobachter in der Stadt gehen davon aus, dass die Tage dieser Kältewelle bereits gezählt sind.


Alle Nachrichten, die neuesten Artikel und interessante Anekdoten immer direkt auf’s Handy erhalten? Hier klicken, um unseren Telegram-Kanal zu abonnieren.


Um unsere Webseite und damit auch den Service für unsere Lesern weiter verbessern zu können, sind wir auf etwas Hilfe angewiesen. Über eine kleine Unterstützung unserer journalistischen Arbeit würden wir uns daher sehr freuen: