Tren Blanc

Mehrere tolle Wintersportorte warten in den nahegelegenen Pyrenäen. Mit dem Tren Blanc kommt man nun sogar auch wieder ohne Auto bis dorthin.

KATALONIEN, REDAKTION. Das Katalonien die verschiedensten Möglichkeiten für wunderschöne Ausflüge bietet, ist vielen von uns bekannt. Beeindruckende Landschaften mit fantastischen Aussichten, die man das ganze Jahr besuchen kann. Unzählige traumhafte Buchten und Strände an der Küste, um den Sommer zu genießen. 
Doch auch während der Wintermonate warten wundervolle Orte auf ihre Besucher. Die Renfe hat nun den Betrieb des Tren Blanc wieder aufgenommen. Mit diesem kommt auch ohne Auto nach La Molina, einem von mehreren tollen Wintersportorten Kataloniens.

Zu Beginn der Pandemie Dienst ausgesetzt

Die Generalitat forderte seit längerem, dass Renfe den Betrieb des Weißen Zuges “schnellstens wieder aufnimmt“, die Barcelona mit den Skigebieten verbindet. Die Verbindung wurde während der ersten Monate der Pandemie eingestellt. Die Regierung war jedoch der Ansicht, dass sie in diesem Winter unbedingt wieder aufgenommen werden sollte.

Auch eine private Fahrgast-Vereinigung der Linie R3 reklamierte, dass der Tren Blanc an Wochenenden und Feiertagen wieder fahren soll. Die Landkreisverwaltungen von Ripollès und Berguedà schlossen sich ebenfalls dieser Forderung an. Sie halten die Bahnverbindung für notwendig, um ein Verkehrschaos zu vermeiden, wie es beispielsweise am langen Wochenende im Dezember auftrat.

Mit dem Zug in die verschneiten Berge (Foto ACN)

Die Verantwortlichen der Renfe hatten letztendlich zugestimmt, die Strecke nach mehrmonatiger Pause wieder anzubieten. So gibt es auf der Linie R3 seit Dezember wieder eine fast direkte Verbindung zwischen Barcelona und dem Skigebiet La Molina.

Bereits an den ersten Wochenenden nutzten viele Passagieren sichtlich erfreut diese Möglichkeit für einen Ausflug in die verschneiten Berge.

Ein Paar aus Barcelona war überzeugt von der Notwendigkeit der Verbindung und sieht als sehr gute Alternative. Mit diesem Zug kommt man in kürzester Zeit und viel entspannter an“, sagten sie bei ihrer Ankunft in La Molina. Für eine Familie aus L’Hospitalet war es eine „wirklich tolle Nachricht, dass der Zug wieder fährt. Vor allem für Leute, die kein eigenes Auto haben.“ 

Fahrzeiten

Der Tren Blanc verbindet Barcelona mit La Molina und Puigcerdà über die Strecke der Linie R3, die durch Vic führt. Der Sonderzug fährt während der Skisaison bis 18. April an Samstagen, Sonn- und Feiertagen um 6.13 Uhr vom Plaça de Catalunya. Er erreicht La Molina um 8.37 Uhr und Puigcerdà um 8.53 Uhr. Am Nachmittag kehrt der Zug nach Barcelona zurück. Um 17.40 Uhr startet der Zug von Puigcerdà, hält um 17.55 Uhr in La Molina und ist um 20.29 Uhr wieder in Barcelona.

Er hält darüber hinaus in L’Hospitalet de Llobregat, Granollers-Canovelles, Vic, Ripoll und ebenfalls in Ribes de Freser. Von dortaus können Skifahrer über eine Zahnradbahn auch das Vall de Núria erreichen können.

Informationen gibt es auch auf www.renfe.comwww.rodaliesdecatalunya.cat, an Stationen der Linie und unter der Telefonnummer 900 41 00 41.


Alle Nachrichten, die neuesten Artikel und interessante Anekdoten immer direkt auf’s Handy erhalten? Hier klicken, um unseren Telegram-Kanal zu abonnieren.


Um unsere Webseite und damit auch den Service für unsere Lesern weiter verbessern zu können, sind wir auf etwas Hilfe angewiesen. Über eine kleine Unterstützung unserer journalistischen Arbeit würden wir uns daher sehr freuen: