Sagrada Familia verschenkt Eintrittskarten

Zum Tag der Santa Eulàlia kann man Barcelonas Wahrzeichen kostenlos besuchen, Sagrada Familia verschenkt tausende Eintrittskarten.

Mit einem riesigen Stern auf dem derzeit höchsten seiner Türme bekam auf Gaudís Meisterwerk im Dezember einen weiteren beeindruckenden Hingucker. Die feierliche Einweihung, bei der das sechs Tonnen schwere Bauteil begann, den Nachthimmel zu erleuchten, wurde zum medialen Spektakel. Hunderte Schaulustige nahmen vor den Toren des Tempels daran teil. Nun steht der Tag der Sant Eulàlia vor der Tür und die Sagrada Familia verschenkt Eintrittskarten an 6000 Personen.

Der erste wichtige Tag im Feiertagskalender der Stadt ist selbstverständlich Santa Eulàlia. Anlässlich der Feierlichkeiten zu Ehren der Stadtpatronin wird es ‚Tage der offenen Tür‘ für Barcelonas berühmtester Sehenswürdigkeit geben. Der von Gaudí entworfene Tempel schließt sich damit den diesjährigen Aktivitäten an. Insgesamt 6000 Interessierte werden damit einmal das Innere der Sagrada Familia kostenlos besuchen können. Die Zeiten für den Zugang werden am Samstag 12. Und Sonntag 13. Februar zwischen 15 und 18 Uhr sein.

Wie kann man an der Verlosung der Eintrittskarten für die Sagrada Familia teilnehmen?

Für die Möglichkeit, an eine kostenlose Eintrittskarte für Barcelona berühmteste, müssen sich die Interessenten über ein Formular registrieren. Dieses findet man auf der Website der Sagrada Família, als auch auf dem Twitter-Acount. Teilnehmen kann man an der Verlosung noch bis 7. Februar um 10.00 Uhr.

Des Weiteren hat die Basilika bereits angekündigt, dass auch im September traditionell Tage der offenen Tür stattfinden werden. Diese werden dann ganz im Zeichen der La Mercè, den Schutzpatron der Stadt. Damit wird man der Öffentlichkeit die Möglichkeit geben, sich die über den Stand der Basilika zu informieren.

Wer dieses Mal kein Glück hat, eine der kostenlosen Eintrittskarten zu erhalten, kann sich hier eine kaufen:

Anzeige

Alle Nachrichten, die neuesten Artikel und interessante Anekdoten immer direkt auf’s Handy erhalten? Hier klicken, um unseren Telegram-Kanal zu abonnieren.


Um unsere Webseite und damit auch den Service für unsere Lesern weiter verbessern zu können, sind wir auf etwas Hilfe angewiesen. Über eine kleine Unterstützung unserer journalistischen Arbeit würden wir uns daher sehr freuen: