Open House Barcelona 2021

Ein Muss für alle Architektur-Interessierten. Mit der Ausgabe Open House Barcelona 2021 gewährt man im 12. Jahr in Folge Einblicke in die Details der hiesigen Baukunst

Auch die diesjährige Ausgabe der Veranstaltung beleuchtet das Thema mediterrane Architektur und besonders die (Bau)Werke José Antonio Coderch. Am Wochenende des 23. und 24. Oktober kann man mehr als 150 teilnehmende Gebäude in ganz Barcelona besuchen. Damit bietet das „Open House Barcelona 2021“ wie üblich ein umfangreiches Programm.



Historisch gesehen war die Mittelmeerküste in Bereiche aufgeteilt, die von jeher ein territoriales Gleichgewicht ergaben. Zum einen dicht besiedelte und aktive Städte mit Häfen, Industrie und Handel. Daneben gab es Wälder, die groß genug waren, um die entstehende Luftverschmutzung zu kompensierten und fruchtbare Gebiete für die Landwirtschaft. Die mediterrane Architektur ihrerseits hat eigene typologischen Merkmale und Bautechniken entwickelt, stark verbunden mit den Städten und der Region.

In Bezug auf Typologien findet man Beispiele wie die typisch mediterranen Häuser. Diese zeichnen sich durch Dimensionen aus, die die Bedürfnisse und das Verhalten der Bewohner berücksichtigen. In Bezug auf Bautechniken finden man Beispiele wie das „katalanische Gewölbe“. Dies wurde von Rafael Guastavino in den Räumlichkeiten wie der ‚Escola Industrial de Barcelona‘ oder dem Teatre La Massa in Vilassar de Dalt perfektioniert und patentiert.

Fast ohne Einschränkungen

Geführte Besichtigungen gibt es aber nicht nur in Barcelona selbst. Auch in umliegenden Gemeinden warten interessante Bauwerke auf ihre Besucher. Auch Sitges, Santa Coloma de Gramenet, L’Hospitalet, Vilassar de Dalt, Badalona und Sant Joan Despí bieten spezielle Touren an. Einen Überblick aller Gebäude, die man besichtigen kann, gibt es hier. Das Ganze gibt es alternativ auch als Liste.

Das Besondere dabei, die Bauten können trotz unterschiedlichster aktueller Nutzung besucht werden. Viel davon beherbergen kulturelle Einrichtungen und einige werden sogar von normalen Leuten bewohnt. In mehreren sind Museen, Hotels oder Büros untergebracht. Und auch die Türen ungenutzter und seit Jahren leerstehender Gebäude öffnen sich an diesem Wochenende. 

Die Einschränkungen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie sind weitestgehend aufgehoben (Barcelonalemany berichtete). Somit kann man die Routen und Besuche der meisten Orte ganz bequem und überwiegend ohne vorherige Anmeldung planen. Nur bei wenigen Einrichtungen muss man sich vor dem Erscheinen registrieren.

Darüber finden im Rahmen der Open House Barcelona 2021 kostenlosen Ausstellungen statt, die auch über das Wochenende hinaus geöffnet sind. So ist beispielsweise in der Casa SEAT ‘La teva arquitectura i la meva: Barcelona pionera en mobilitat i arquitectura’, vom 13.bis 24. Oktober zu sehen.

Das Festival s’estén en l’àmbit geogràfic següent: 

  • BARCELONA: 23. und 24. Oktober 2021
  • SANTA COLOMA DE GRAMENET: 23. und 24. Oktober 2021
  • VILASSAR DE DALT: 24. Oktober 2021
  • SANT JOAN DESPÍ: 23. und 24. Oktober 2021
  • BADALONA: 23. und 24. Oktober 2021
  • L’HOSPITALET DE LLOBREGAT: 23. und 24. Oktober 2021
  • SITGES: 23. und 24. Oktober 2021

Über den folgenden Link kann man das Programm nach Ort und Datum filtern:

Programm nach Tag und Ort


Um unsere Webseite und damit auch den Service für unsere Lesern weiter verbessern zu können, sind wir auf etwas Hilfe angewiesen. Über eine kleine Unterstützung unserer journalistischen Arbeit würden wir uns daher sehr freuen: