Naturpark Montseny

Mit einer Vielzahl von wunderschönen Wanderwegen und Ausflugsorten lädt der Naturpark Montseny inmitten von beeindruckenden Bergen zu tollen Ausflügen ein.

[Mit Wanderkarte zum Download]

Man kann sich kaum vorstellen, dass in fast unmittelbarer Nähe der Millionenmetropole Barcelona eine so außergewöhnliche Naturkulisse zu finden ist. In kaum 50 Kilometern Entfernung wartet mit atemberaubenden Berge, farbenprächtigen Wäldern, Tälern, Flüssen und Wasserfällen ein wahres Juwel der Natur. Die Rede ist vom Naturpark Montseny. Bis hin zu einem Biosphärenreservat, bietet die Gegend alles, was man sich bei einem Ausflug ins Grüne nur wünschen kann.

Das mediterrane Klima in der Umgebung sind die Basis für diese beeindruckende Landschaft von rund 30.000 Hektar. Inmitten von Bergen, deren Farben sich mit jeder Jahreszeitenwechsel ändern, fließen rauschen Flüsse Richtung Mittelmeer. Gelegen zwischen den Comarques Osona und Vallés Oriental befindet sich im Naturpark Montseny das höchste Massiv des katalanischen Vorküstgebiets. Neben den Gipfeln der Les Agudes oder Matagalls beeindruckt der Turó de L`Home mit 1706 Metern jedoch am meisten.

Die unterschiedlichen Höhen und das vorherrschende Klima verleihen dem Ort seine unverwechselbare Schönheit. Eine unglaublich vielfältige Natur, Wälder aus Tannen und Kiefern, Kastanien und Steineichen, so weit, wie das Auge blicken kann. Auch viele Tierarten leben in diesen Wäldern, obwohl es nicht immer einfach ist, sie zu entdecken. In ihrer natürlichen Umgebung kann man aber schon mal Füchsen, Wildschweine, Schlangen oder Wildkatzen begegnen.

Die beste Art und Weise, den Naturpark Montseny zu genießen, ist zu Fuß zu gehen. Nur eine halbe Stunde von Barcelona entfernt, kann man frische Luft atmen und sich die Beine vertreten.

Ausführliche Karte

Die Gegend verfügt über rund 30 markierte Routen und Pfade, die man entlangwandern oder mit dem Fahrrad erkunden kann. Einige davon sind auch Rundgänge, die wieder zum Ausgangspunkt führen. Der einfachste Weg dorthin ist mit dem Auto, das man auf einem der mehr als 10 Parkplätzen abstellen kann.

Die katalanische Metropole ist nicht nur laut, sondern auch des Öfteren von zu hoher Luftverschmutzung geplagt. Ein Grund mehr, dieses weniger als 50 Kilometer entfernte Paradies der Natur einmal zu besuchen.

Auf der Karte, die man sich hier auf Deutsch herunterladen kann, findet man alle nützlichen Hinweise. Eingetragen sind unter anderem Parkplätze, Bus- und Bahnstationen, Unterkünfte, Restaurants, Zelt- und Campingplätze und Informationspunkte. Zudem gibt es auf der offiziellen Seite des Parc Natural i Reserva de la Biosfera del Montseny noch viele weitere Informationen.


Um unsere Webseite und damit auch den Service für unsere Lesern weiter verbessern zu können, sind wir auf etwas Hilfe angewiesen. Über eine kleine Unterstützung unserer journalistischen Arbeit würden wir uns daher sehr freuen: