Mein heißer Sommerflirt mit der besten Pizza der Welt

Könnt ihr schon glauben, dass der August vorbei ist? Ich krieg so langsam Panik, weil der Sommer vorbei sein könnte, aber zum Glück dauert der Sommer in Barcelona einige Wochen länger an als in Deutschland.

Ich habe das Gefühl, dass ich von diesem Sommer in Barcelona zu wenig mitbekommen habe, da ich viel unterwegs war. Ob Home Office von Fuerteventura oder Süditalien aus, oder einfach ein paar freie Tage in Frankreich und Griechenland verbringend, die Zeit mit Freunden war einfach unbezahlbar, auch wenn das ein oder andere Missgeschick passiert ist. Wie beispielsweise als es in Italien viel zu heiß war (37 Grad🔥) und es zu einem Stromausfall und Internetproblemen kam. Und versucht mal so zu arbeiten.



Südfrankreich war auch sehr schön, ich habe Freunde besucht und war stolz auf mich, da mein französisch zwar eingerostet, aber doch noch vorhanden ist 🙂 . Hier habe ich auch eine neue Art “Feiern” kennen gelernt. In einer Bar gab es einen DJ, aber keine laute Musik und wir haben trotzdem getanzt. Wie das geht? Weil wir alle Kopfhörer bekommen haben und so selbst entscheiden konnten, ob und wie laut wir die Musik hören wollen und am Anfang war es zwar ungewohnt, aber es war auch eine lustige Erfahrung. Eine eher unlustige Erfahrung war das dreistündige Anstellen (in der Hitze wohl bemerkt) anstellen vor einer Apothek am Abreisetag, da ich einen Schnelltest machen musste. Mon dieu!

Next stop: Ich liebe einfach Italien und für einen Junggesellenabschied waren wir an der Amalfiküste. Es war zwar sehr teuer, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt, weil es wunderschön war und wir hatten Glück, weil ausnahmsweise nicht so viel los war.  Ich war dieses Jahr schon 2x in Italien, weil ich die Menschen, die Sprache und vor allem das Essen mag. Ich hab bestimmt schon 5 kg zugenommen, aber dafür in Neapel die BESTE Pizza der WELT gegessen🍕. Ich glaube, ich habe noch nie eine Pizza mit so viel Leidenschaft gegessen. Als ich dabei draußen saß, kam einfach der Besitzer eines Obst-und Gemüsegeschäfts vorbei und hat mir eine Pepsi für mein Essen gebracht. Ich fand das so süß. Es sind die kleinen Momente des Lebens die einen glücklich machen.

Next stop: Die eine Woche Urlaub in Griechenland war wunderschön, auch wenn es zu heiß war. Eine Reise nach Griechenland ist wie eine Reis zurück in die Vergangenheit der Antike. Wir haben auch coole Leute kennengelernt und waren zusammen tanzen und es war einfach nur so, als existiere eine Welt ohne Covid, auch wenn der Besitzer der Bar uns 10x ermahnen musste, weil es nur erlaubt war neben unseren Tisch zu tanzen und wir waren ein wenig rebellisch unterwegs💃. 😉

Wisst ihr noch, was am 17.08.2017 vor 4 Jahren passiert ist? Der Attentat auf Barcelona. Als ich vor zwei Wochen auf der Straße Las Ramblas (Der Ort der Geschehnisse) unterwegs war, bekam ich eine Gänsehaut. Am selben Tag vor 4 Jahren bin ich genau auf dieser Straße eine halbe Stunde vorher gelaufen. Wenn ich daran denke, was hätte passiert können, wenn ich dabei gewesen wäre😔. Aber daran will ich nicht denken…

Ich freue mich auf die letzten Sommertage und ich hoffe, ihr hattet bisher auch einen schönen Sommer. Genießt die letzten Sommertage ☀️.

Adéu und bis bald!

Eure Feven

Fevens Kolumne, Kolumne, Feven