La Mercè 2021

Ende September steht wieder Barcelonas jährliche Stadtfest auf dem Programm. Mit Konzerten und Aktivitäten wird an vier Tagen La Mercè 2021 gefeiert.

Zweifellos ist es eines der wichtigsten Daten im Kalender der Feierlichkeiten in der katalanischen Hauptstadt. Im vergangenen Jahr mussten viele Programmpunkte gestrichen werden und auch diesmal wird man nur eingeschränkt feiern können. Dennoch wird es mehr Aktivitäten geben, als beim letzten Mal. Darüber hinaus ist es eine ganz besondere Feier, denn La Mercè 2021 ist bereits die 150. Ausgabe des beliebten Stadtfests.



Wann?

Die Aufführungen, Konzerte und Aktivitäten werden vom Donnerstag, 23. bis Sonntag, 26. September 2021 stattfinden. Durch die aktuellen Einschränkungen aufgrund der anhaltenden Covid19-Pandemie werden alle Veranstaltungen um 0.30 Uhr beendet sein. Wer selbst dabei sein möchte, kann dies mit einer vorherigen Reservierung für die jeweilige Event tun. Für alle, die es lieber bequem vom Sofa aus verfolgen wollen, überträgt der Lokalsender betevé Vieles live.

Auch die La Mercè 2021 wird sich an die Umstände anpassen und die Vorgaben der Behörden einhalten müssen. Zum Protokoll gehören die begrenzte Kapazität und vorheriger Reservierung für die einzelnen Programmpunkte. Die populäre und traditionelle Kultur, die in den letzten Monaten stark eingeschränkt war, wird eine besondere Bedeutung haben.

Wissenswertes zu den diesjährigen Feiern

Hier sind einige Informationen, die zusätzlich zum Partyprogramm nützlich sein kann. 

  • La Mercè 2021 wird ähnlich ablaufen wie die Veranstaltung des letzten Jahres. Die Kapazität der Bereiche mit offiziellen Aufführungen wird limitiert sein und deren Auslastung kontrolliert. Es ist in jedem Fall ist eine vorherige Reservierung notwendig, um Zutritt zu erhalten. Ab 14. September sind auf der Webseite der La Mercè 2021 Karten für die einzelnen Akte verfügar.
  • Am 24. September wird der Passeig de Gràcia Schauplatz einer grossen Parade von mehr als 200 traditionellen Kulturvereinen sein.
  • Auf dem Programm stehen rund 100 Konzerte, die unter anderem auf dem Montjuïc und im Fabra und Coats stattfinden werden
  • Auch um die große Feuerwerksshow zu sehen, muss man sich nicht in eine Menschenmenge drängen. Es wird auch dieses Mal an vier verschiedenen Orten gezündet, damit man es bequem von zu Hause erleben kann.
  • Es wird weder Correfocs noch Wettbewerbe der Castellers geben

Das Plakat der La Mercè 2021

Das Logo für die diesjährigen Feierlichkeiten ist das Werk der französischen Künstlerin Malika Favra. Sie wollte Barcelona mit einer schönen, schützenden aber auch trotzig blickenden Frau darstellen. “Das wäre das Gesicht Barcelonas, wenn es eine Frau wäre”, so die Designerin selbst.

Auftaktrede 

Die Auftaktveranstaltung, sowie auch viele der Konzerte kann man bei betevé live verfolgen. In diesem Jahr wird es Custodia Moreno, eine bekannte Nachbarschaftsaktivistin, sein, die mit einer Rede die Feierlichkeiten offiziell eröffnet. Als Kind zog sie 1943 mit ihren Eltern in die Stadt und wohnte lange in den Barracken von Carmel. Ihr ganzes Leben lang setzte sie sich für Verbesserungen ihrer Nachbarschaft ein und gab den Forderungen der Nachbarn eine Stimme. 2016 erhielt sie die Ehrenmedaille von Barcelona.

Was ist los?

Zur La Mercè 2021 werden verschiedene Programme die Stadt mit Kunst und Kultur füllen. Das BAM wird mit einer umfangreichen Serie von Konzerten die Musik auf die Straße bringen. Unter den mehr als 100 Künstlern, die auftreten werden, sind Gruppen wie Stay Homas, Buhos, Oques Grasses, oder Los Enemigos. Live zu sehen sind ebenfalls Flamenco Queer, Rata Negra, Suu und das Stadtorchester Barcelona.

Im Rahmen der Mercè Arts de Carrer wird es unter anderem darstellende Kunst und viele weitere Aktivitäten geben. Eine der Hauptpunkte der Festa de la Tradició ist beispielsweise die große Parade, an der rund 200 traditionelle und folklorische Vereine teilnehmen.

Hier findest man das komplette Programm der Festakte der diesjährigen Ausgabe auch als PDF.

Wie komme ich an Tickets? 

Für diese Ausgabe der Feierlichkeiten ist es erneut obligatorisch, Tickets im Voraus zu buchen. Die Kapazität ist begrenzt und nur nach vorheriger Reservierung zugänglich. Reservierungen für den Zugang werden schrittweise auf der Website www.lamerce.barcelona verfügbar sein.

Das Feuerwerk Das sogenannte „Piromusical“ der La Mercè 2021 wird am Abend des 26. September stattfinden. Wie schon im letzten Jahr wollen die Organisatoren größere Menschenansammlungen verhindern. Daher werden die Böller und Feuerwerkskörper auch diesmal wieder von vier verschiedenen Punkten in der Stadt abgefeuert. Auf diese Weise kann man die spektakuläre Show von den meisten Orten in der Stadt miterleben.

Tag der offenen Tür

Bis Sonntag, 26. September, öffnen anlässlich der La Mercè 2021 Museen und andere kulturelle Einrichtungen in Barcelona kostenlos ihre Türen. Hier gibt es die gesamte Liste einsehen. Auch die Sagrada Familia wird man, mit ein wenig Glück, ohne zu bezahlen betreten können. Insgesamt werden für das Wahrzeichen der Stadt 12.000 Eintrittskarten verschenkt. Dazu muss man lediglich an der Verlosung teilnehmen.

Die Schuztpatronin der Stadt

Neben der Santa Eulàlia un dem Sant Josep, ist La Mercè eine der Schutzheiligen der Stadt Barcelona. Wie es dazu kam und was das kleine Mädchen, laut der Legend, so alles ertragen musste, erzählen wir in der Geschichte der La Mercè.


Um unsere Webseite und damit auch den Service für unsere Lesern weiter verbessern zu können, sind wir auf etwas Hilfe angewiesen. Über eine kleine Unterstützung unserer journalistischen Arbeit würden wir uns daher sehr freuen: