Feiertagskalender 2022

Neben den landesweiten gibt es auch eine ganze Reihe regionaler Feiertage. Wann es lange Wochenenden und mögliche Brückentage gibt zeigt unser Feiertagskalender 2022

Das neue Jahr beginnt an einem Wochenende. Und auch das Weihnachtsfest fällt erneut etwas unglücklich für Arbeitnehmer. Dennoch bleiben im kommenden Jahr noch einige Feiertage, an denen nicht gearbeitet werden muss. Wann es freie Tage gibt und wann sich es sich lohnt einen „Brückentag“ zu nehmen, zeigt unser Feiertagskalender2022.



Das neue Jahr 2022 beginnt nicht gerade arbeitnehmerfreundlich, da der erste Feiertag (Neujahr) auf einen Samstag, fällt. Dafür gibt es aber ein paar Tage später, zu den heiligen drei Königen am 6. Januar, einen arbeitsfreien Tag. Dabei wartet auch gleich die erste Möglichkeit für richtig langes Wochenende da es ein Donnerstag ist. Wer sich am 7.Januar einen Brückentag nimmt, hat gleich vier Tage in Folge frei.

Es ist in jedem Fall eine Überlegung wert, da es danach bis Ostern keine Feiertage mehr gibt. Ausnahmen bilden da einzig Andalusien (Montag, 28.2.) und die balearischen Inseln (Dienstag, 1.3.) mit jeweils einem freien Tag. Im Rest des Landes wartet ein langes erstes Quartal, bis man in der Karwoche wieder arbeitsfreie Tage gibt.

Neben den beiden Tagen, die vom Rathaus jeder Stadt oder Gemeinde selbst bestimmt, gibt es landesweit nur 7 arbeitsfreie Feiertage.

Karwoche 2022

Die ersten drei Monate des Jahres fast ohne Feiertage werden schon lang genug. Die Tatsache, dass Oster 15 Tage später wartet als 2021, machen sie noch länger. Die Ostertage beginnen, je nach Region, mit dem Gründonnerstag erst am 14.April und dauern bis (Oster-)Montag, den 18.April.

1.Mai am Wochenende

Im restlichen zweiten Quartal warten sowohl im Mai als auch im Juni und Juli nur vereinzelte regionale arbeitsfreie Tage. Die einzige Möglichkeit eines landesweiten Feiertags fällt 2022 aus, da der internationale Tag der Arbeit (1.Mai) ein Sonntag ist.

Sommer und Ferienzeit

Auch im ersten der beiden Haupturlaubsmonate wird nur regional gefeiert. Diese fallen aber in verschiedenen Regionen des Landes alle auf einen Wochentag. Wer im August seinen wohlverdienten Urlaub nimmt, kann 2022 einen Tag sparen, da der spanienweite Feiertag 15.August ein Montag ist. Wer in dieser Zeit arbeiten muss, kann zumindest ein langes Wochenende genießen.

Vor Ende des Jahres 

Der November beginnt durch den Tag der Allerheiligen. Dieser Feiertag fällt 2022 auf einen Dienstag. So ergibt sich mit einem Urlaubstag ein mögliches langes Wochenende an dem man la Castanyada ausgiebig feiern kann.

Der letzte Monat des Jahres bietet dann nochmal die Möglichkeit, sich mit einem Brückentag ein richtig langes Wochenende zu machen. Dabei hat man sogar gleich verschiedene Optionen zur Auswahl. Diesmal ist der 6.12. (Tag der Verfassung), ein Dienstag, und der 8.12., (la Purissima), ein Donnerstag. Nimmt man am Montag oder Freitag einem Urlaubstag, verlängert man das jeweilige Wochenende auf ganze 4 Tage. Mit drei Urlaubstagen (Montag, Mittwoch, Freitag) ergeben sich dagegen sogar insgesamt 9 Tage, an denen man nicht arbeiten muss.

Weihnachten 2022

Auch zu Weihnachten gibt es 2022 keinen Feiertag. Aus diesem Grund wurde entschieden, den 1. Feiertag auf Montag, den 26. Dezember zu verlegen. Auf diese Weise wird man, mit Ausnahme einiger Regionen, zumindest ein langes Wochenende genießen können. Wer sich „zwischen den Jahren“ frei nehmen möchte, benötigt dafür aufgrund des Kalenders somit 4 bzw. 5 Urlaubstage. 

Den Feiertagskalender 2022 gibt es hier als kostenlosen Download.


Um unsere Webseite und damit auch den Service für unsere Lesern weiter verbessern zu können, sind wir auf etwas Hilfe angewiesen. Über eine kleine Unterstützung unserer journalistischen Arbeit würden wir uns daher sehr freuen: