Die aktuellen Massnahmen lassen keine allzu weiten Wege zu. Um die Saison des traditionsreichen Gerichts dennoch geniessen zu können, haben wir die die besten Calçots-Lokale in Barcelona zusammengestellt.


Es ist wieder Zeit der Calçots. Und die Umgebung der katalanischen Hauptstadt bietet eine Menge toller Restaurants, in denen man diese kulinarische Tradition geniessen kann. Die Beschränkungen der Mobilität verhindern derzeit, den Landkreis Barcelona zu verlassen, auch innerhalb der Stadt gibt es tolle Möglichkeiten. Hier erfahrt ihr, wie man dennoch in den Genuss eines authentisches Calçotsessen kommen kann. Wir haben die besten Calçots-Lokale in Barcelona im Überblick.

Die besten Calçots-Lokale in Barcelona

El Disbarat

Gastronomie gibt es hier schon seit rund einem Jahrhundert. Guillem hat das Restaurant „erst“ 1987 übernommen, aber führt es im gleichen Stil weiter. So rustikal wie das El Disbarat ist, so traditionell ist es natürlich auch bei seinen angebotenen Speisen. Ganz nach altem Brauch werden in dieser Jahreszeit selbstverständlich die leckeren Calçots auf den Grill geworfen. Die Einrichtung erinnert etwas an einen Antiquitätenhandel, man fühlt sich wie in Großmutters Esszimmer, nicht zuletzt durch den guten Service. Die tolle Sauce zu den gegrillten Frühlingszwiebeln wird übrigens nach einem alten Familienrezept hergestellt. Adresse: c/ Montseny, 14, 08012 Barcelona


Masia Can Jane

Das Restaurant befindet sich in einem uralten Bauernhaus aus dem 18. Jahrhundert, inmitten der wunderschönen Landschaft des Parc de Collserola. Ganz traditionell werden während der Saison Calçots aus Valls zubereitet. Deftiges Frühstück, typisch katalanische Gerichte und Fleisch vom Grill gibt es aber auch während des ganzen Jahres. Nach einen generationen-alten Rezept wird nicht nur die Sauce zur Calçotada hergestellt. Sogar das Gemüse und die Desserts kommen aus eigenem Hause. Im angebotenen Menü sind übrigens so viele Calçots enthalten wie man essen kann. Man sagt, in der Masia, in der die Familie Jané schon immer zu Hause war, gibt es die beste Calçotada. Adresse: Camí Can Jané, s/n, 08196, Barcelona


Can Cortada

Das Restaurant wurde 1994 eröffnet, das Gebäude, in dem es sich befindet, ist dafür umso älter. Die Masia wurde 11. Jahrhundert zu Verteidigungszwecken errichtet. Später diente sie als Lager, das die Märkte in Horta und Gràcia versorgte. Die Struktur dieses typisch katalanischen Bauernhauses ist bis heute fast erhalten geblieben. Eine tolle Möglichkeit eine lekere Calçotada in einer authentischen und gemütlichen Atmosphäre zu genießen. Produkte der Umgebung und die katalanischen Wurzeln des geschichtsträchtigen Hauses ergeben die perfekte Mischung für den Geschmack der Gerichte. Adresse: Av. de l’Estatut de Catalunya, s/n


Nou Can Martí

Das Lokal wurde kürzlich renoviert, doch hat nichts von seinem originalen und authentischen Charme verloren. Im Gegenteilt, es wird sogar viel Wert darauf gelegt, auch weiterhin die traditionelle Gerichte der katalanischen Küche anzubieten. 

In den Wintermonaten kommen die Gäste natürlich vorwiegend wegen den Calçots. Daneben wird aber das ganz Jahr über nach typisch katalanischen Rezepten gekocht und gegrillt. Mitten im Parc de Collserola kann man hier ideal ein Essen mit der Familie oder mit Freunden geniessen. Dazu trägt nicht nur der gute Service bei, sondern auch durch den fantastischen Ausblick vom Berg Tibidabo. Adresse: Passatge de la font del mont, 4


L’Antic Forn

Bereits vor mehreren Jahrzehnten wurde aus der ehemaligen Bäckerei ein Restaurant. Der Name blieb und viele der Kunden auch. Noch heute kommen viele Nachbarn einfach nur zum Kaffeetrinken. Über die Jahre hat sich das Lokal zu einer Referenz im Viertel entwickelt. In den verschiedenen Räumen des verwinkelten Restaurants, typisch für das Viertel, ist Platz für Familien und Gruppen. Das Lokal ist aber nicht nur wegen seiner Tapas und auch nicht nur bei den Menschen aus der Nachbarschaft beliebt. Unweit des Plaça de Catalunya gibt es jedes Jahr auch leckere Calçots vom Grill. Wer das traditionelle Gericht nicht mag, sollte einfach die Pizzen probieren, denn „der alte Ofen” ist auch noch in Betrieb. Eine hervorragende Arbeit macht übrigens nicht nur Chefkoch Pedro Fuentes, sondern auch das ganze Team. Adresse: c/ Pintor Fortuny, 28


Can Vador

Im Mai 2011 haben sich Laura und Salvador zusammen mit ihren Kinder den Traum erfüllt, ein Restaurant zu eröffnen. Eines der jüngsten Lokale unserer Empfehlungen, doch nicht weniger rustikal und gemütlich. Im Herzen von Barcelona, inspiriert von den typisch katalanischen Rostisserien, bieten sie nicht nur mediterrane Küche, sondern haben sich auf Gerichte spezialisiert, die auf echter Holzkohle aus Eichenbrennholz zubereitet werden. So auch die beliebten Calçots, die es im Menü mit Fleisch und Fisch zum Hauptgang gibt. Als Familienunternehmen legen sie hier neben traditionelle Speisen natürlich auch viel Wert auf einen persönlichen Service für die Gäste. Den kann man bei Bedarf auch in einer diskreten und privaten Lounge mit Platz für bis zu zehn Gästen genießen. Adresse: c/ Diputació, 367


Restaurant Can Sardà

Fast 40 Jahre lang bereitet das Team des Lokals schon Calçots für seine Gäste zu. Das traditionelle Gericht ist seit einiger Zeit nicht mehr nur bei Einheimischen beliebt. Um die steigende Zahl der Gäste zu bewältigen, hat das Restaurant sogar einen speziellen Grill installiert. In diesem Restaurant kommen nicht nur die Calçots auf den Grill. Im Menü der Calçotada bietet dieses Lokal etwas Besonderes. Als Hauptgang kann hier nämlich zwischen einem Entrecote oder Lammschenkel gewählt werden. Das Dessert, der Kaffee oder der Digestiv lässt sich nach dem Essen wunderbar auf der Terrasse inmitten des Naturparks Collserola genießen. Die Kleinen Gäste können sich derweil auf dem Spielplatz vergnügen oder die Tiere auf im eigenen kleinen Zoo besuchen. Hausgemacht ist nicht nur die Romesco-Sauce, sondern auch alle Desserts. Adresse: Ctra. Cerdanyola-Horta, Km 4, 5, 08290, Barcelona