EU-Staaten einigen sich auf das neue Zertifikat, um die grenzübergreifende Bewegung Reisen in Pandemie-Zeiten sicherer zu gestalten. Der Covid-Reisepass wird ab Juli offiziell.

EUROPA, EUROPA PRESS. Ein Dokument, mit dem man sich in der Europäischen Union frei bewegen können, das wird zur Realität. Zwischen dem Europäischen Parlament und dem EU-Rat, in dem sich die Mitgliedstaaten befinden, kam es diesbezüglich zu einer Vereinbarung. Ab 1. Juli wird der Covid-Reisepass eingeführt. Er wird europaweit einheitliche sein und es ermöglichen, die Impfung, eine überstandene Coronavirus-Erkrankung bzw. einen negativen Test nachzuweisen.


Wochenlang wurde verhandelt, bis es zu einer Einigung kam. Schließlich wollen die Mitgliedsstaaten das Reisen in diesem Sommer erleichtern und damit die Urlaubssaison retten. Dies wurde in erster Linie von Ländern gefordert, deren Wirtschaft stark vom Touristen abhängig ist, wie beispielsweise Spanien. Hier wird es für Geimpfte ab Juni bereits erleichterte Einreiseregelen geben.

Die Europäische Kommission wird 100 Millionen Euro für die Subventionierung von Tests für Personen bereitstellen, die häufig in der EU reisen müssen. Dennoch wird es in Verbindung mit dem neuen Mobilitätssystem keine kostenlose PCR-Tests geben, worum das Europäischen Parlament gebeten hatte.

Die Europäische Kommission wartet derzeit darauf, dass das Europäische Parlament die im Plenum Anfang Juni vereinbarte Verordnung validiert. Parallel dazu arbeitet sie weiterhin letzte Details zu klären, damit der Covid-Reisepass am 1. Juli bereit ist.

Derzeit verlangen die meisten Länder, dass Reisende einen negativen PCR- oder Antigen-Test vorweisen, um innerhalb der EU zu reisen. In einigen Staaten ist nach der Einreise auch eine Quarantäne vorgeschrieben. Derzeit werden, Antikörpertests oder Bescheinigungen, aus denen hervorgeht, dass man eine Coronavirus-Erkrankung überstanden hat, nicht akzeptiert.

der covid-reisepass
Ab Juli wird der Covid-Reisepass Realität (Foto: Europa Press)

Wie wird der Covid-Reisepass sein?

Das Dokument wird, wie vom Europäischen Parlament vorgeschlagen, offiziell “EU Covid-19 Digital Certificate” heissen, digital und kostenlos sein. Sobald man EU-zugelassene Zertifikate (wie zum Beispiel eine Impfung) erhält, kann man diese in einer mobilen Anwendung speichern oder ausdrucken. Diese Zertifikate enthalten ebenfalls einen QR-Code, damit sie bei Bedarf überprüft werden können. Die Möglichkeit der Überprüfung wird aber auf zuständigen Behörden oder Fluggesellschaften beschränkt sein.

Wofür wird er verwendet?

Der Covid-Reisepass wird geimpfte Personen von Regelungen wie PCR-Test bzw. Quarantäne befreien. Reisende ohne Impfung können damit den negativen PCR-Test nachweisen und auf diese Weise die vorgeschriebene Quarantäne umgehen.

Die europäischen Regierungen haben zugestimmt, Besitzer des Dokuments von zusätzlichen Tests oder Quarantäne auszunehmen. Jedoch behalten sie sich das Recht vor, erneute Gesundheitsbeschränkungen einzuführen, wenn sie zur Bekämpfung der Pandemie „notwendig“ und „verhältnismäßig“ sind.


Um unsere Webseite und damit auch den Service für unsere Lesern weiter verbessern zu können, sind wir auf etwas Hilfe angewiesen. Über eine kleine Unterstützung unserer journalistischen Arbeit würden wir uns daher sehr freuen: