Er war einer der beliebtesten Bürgermeister, und manche Menschen in Barcelona glauben, das Denkmal des Dr.Robert habe magische Eigenschaften

Dem ehemaligen Stadtoberhaupt ist eines der majestätischsten Statuen Barcelonas gewidmet. Es war jahrelang verschwunden und konnte am Ende nicht an seinen Platz zurück. Aber das Denkmal des Dr.Robert hat nicht nur eine turbulente Vergangenheit, manche Leute behaupten, es hätte magische Eigenschaften.

Die wundersame Statue

Das Monument wurde ursprünglich im Jahre 1910 auf dem Plaça de la Universitat aufgestellt. Damit wollte man an einen beliebtesten Bürgermeister der Stadt erinnern. Das erbaute Denkmal diente gleichzeitig auch als Brunnen. Fast über Nacht entwickelte sich dann eine urbane Legende und viele Menschen in Barcelona holten ihr Wasser dort. Sie glaubten, das Wasser des Brunnens habe heilende und wundersame Eigenschaften, nur weil es Dr. Robert gewidmet war.


Vom Franco-Regime demontiert

1940, nach dem Bürgerkrieg, entschieden die Behörden der Diktatur, das Denkmal des Dr.Robert soll abgebaut werden. Das gleiche wurde auch für alle anderen Monumente angeordnet, die Symbolik Kataloniens oder der Republik zeigten oder damit im Zusammenhang standen. Auf diese Weise wurde die Statue von Dr. Robert Stück für Stück abgetragen. Der Bronzeteil wurde aber glücklicherweisenicht zerstört, sondern in einem städtischen Lager in der Carrer de Wellington aufbewahrt.

Doktor, Professor und Politiker

Denkmal des Dr. Robert
Das Denkmal des Dr. Robert an seinem heutigen Platz (Foto: BarcelonAlemany.com)

Doktor Robert lebte von 1842 bis 1902, er studierte Medizin und wurde zu einem angesehenen Arzt. Darüber hinaus lehrte er lange Zeit als Professor an der Universität. Während seiner letzten beiden Lebensjahre wandte er sich der Politik zu und war sogar Bürgermeister von Barcelona. 

Aufgrund des enormen finanziellen Defizits durch den Kuba-Krieg hatte die spanische Regierung bereits notgedrungen der Vergrößerung Barcelona zugestimmt. Aus dem gleichen Grund gab es massive Steuererhöhungen, die hauptsächlich Ladenbesitzer und kleinere Händler betraf. Doktor Bartolomé Robert stand nicht nur auf der Seite der Bürger, sondern er führte die Proteste dagegen selbst an. Er hätte Beschlagnahmungen bei Geschäftsleuten durchführen lassen müssen, die sich weigerten höheren Steuern an Madrid zu zahlen. Dies tat er nicht und trat daraufhin nach nur sieben Monaten von seinem Amt zurück.

Plaça de Tetuan 

Das Denkmal des Dr.Robert wurde Anfang der 1980er Jahr aufwendig restauriert. Es konnte jedoch aufgrund seines Gewichts nicht an seinen ursprünglichen Ort zurückkehren. Experten rieten davon ab, es wieder auf dem Plaça de la Universitat zu stelleb, da es dort nun einen U-Bahntunnel gab. Wiederaufgebaut wurde es letztendlich am 14. Mai 1985 an seinem derzeitigen Standort, dem Plaça de Tetuan im Stadtteil Eixample. Durch die Anwesenheit des Monuments trägt die Verkehrsinsel auch den Namen Jardins de Dr. Robert.


Um unsere Webseite und damit auch den Service für unsere Lesern weiter verbessern zu können, sind wir auf etwas Hilfe angewiesen. Über eine kleine Unterstützung unserer journalistischen Arbeit würden wir uns daher sehr freuen: