Der Betreiber des Flughafens in Barcelona reagiert auf den erneuten Rückgang der Passagierzahlen. Ab Dezember werden vorerst wieder alle Flüge vom Terminal 1 abgefertigt.


BARCELONA / ACN: Das alte Terminal 2 wird vorerst wieder geschlossen. Das zwingt Unternehmen wie Ryanair oder EasyJet erneut umzuziehen und alle Flüge vom Terminal 1 abzuwickeln.





Der erneute Alarmzustand, ganz Europa in der Coronavirus-Krise, ausbleibende Passiere. All das sind Faktoren, die die Verantwortlichen von AENA dazu veranlassten, den Betrieb in El Prat zu optimieren. So werden sich ab Dezember erneut alle Aktivitäten auf das Terminal 1 konzentrieren.

Ryanair i EasyJet unmittelbar betroffen 

Laut Mitteilungen der Nachrichtenagentur ACN, wird der schrittweise Umzug der Fluggesellschaften bereits am 19. November beginnen. Komplett beendet soll der vorrübergehende Gang ins Terminal 1 dann am 1. Dezember sein.

Am meisten betroffen sind Airlines Ryanair, EasyJet und Wizz Air, die drei Fluglinien sind die Unternehmen, die die meisten Ihrer Aktivitäten am T2 abwickeln. Insgesamt sind es 49 Fluggesellschaften, die wegen der zeitweisen Reorganisation umziehen müssen, darunter auch Aer Lingus, Transavia o Volotea. 

Auch Norwegian operiert normalerweise vom alten Terminal 2. Jedoch hatte das norwegische Unternehmen bereits angekündigt, alle Flüge nach Barcelona bis Februar zu streichen.

Flughafen El Prat während der Coronavirus-Krise (Foto:

Umstrukturierung des T1

Diese Operation führt dazu, dass die Bereiche C und E des Terminal 1 wieder in Betrieb genommen werden. Diese waren bisher aufgrund der durch die Coronavirus-Pandemie rückläufigen Passagierzahlen geschlossen. 

Sobald die Umstrukturierung beendet ist, werden in den Bereichen A, B und C die Flüge innerhalb der Schengen-Zone abgefertigt. Dagegen starten und landen alle sonstigen internationalen Flüge dann in den Bereichen D und E des Flughafens El Prat.

AENA empfiehlt allen Reisenden, an diesen Tagen die Website der einzelnen Fluggesellschaften bzw. des Flughafens konsultieren. Dies gilt vor allem während der Phase der Reorganisation, um festzustellen, ob sich das Terminal des Fluges bereits geändert hat.