Spanien-Urlauber werden sich auch weiter kostenfrei testen lassen können. Ab Oktober wird der PCR-Test aber nicht mehr sofort möglich sein, um die Quarantäne zu vermeiden. Bund und Länder haben sich bereits auf die Änderungen bei der Einreise nach Deutschland geeinigt.

Am Mittwoch, dem 15.09. sind neue Bestimmungen für Urlauber, die nach Deutschland zurückkehren in Kraft getreten. Allerdings sind Spanien-Urlauber von der neuen Regelung bisher nicht betroffen. Das Bundesgesundheitsministerium teilte diesbezüglich mit, dass Rückkehrer aus Nicht-Risikogebieten ab dem 15. September, keinen kostenlosen PCR-Test mehr erhalten.

Dies gilt nicht, wenn man sich zu einem beliebigen Zeitpunkt während der letzten 14 Tage in einem Gebiet mit erhöhtem Risiko der Ansteckung mit dem Coronavirus aufgehalten habe. Laut der Liste des Robert-Koch-Institutes zählt Spanien nach wie vor zu diesen Gebieten. Somit ist es auch nach dem 15. September nicht nur kostenfrei, sondern obligatorisch. Innerhalb von 10 Tagen nach Wiedereinreise nach Deutschland muss man sich einem PCR-Test unterziehen. 

Änderungen bei der Einreise

Hinweisschild zum Corona-Test am Flughhafen Berlin-Tegel (Foto: EuropaPress)

Doch für Oktober hat die Bundesregierung bereits Änderungen bei der Einreise nach Deutschland angekündigt, die von Bund und Länder beschlossen wurden. Eine Sprecherin des Bundesgesundheitsministeriums hat folgendes der Presse gegenüber bestätigt:  

„Ein PCR-Test kann ab dem 1. Oktober frühestens fünf Tage nach der Rückkehr aus einem Risikogebiet durchgeführt werden. Die obligatorische Quarantäne darf man erst nach Erhalt eines negativen Ergebnisses verlassen.”

Traditionen und volksfeste


Es wird dann nicht mehr möglich sein, den Test wie bisher bereits vor Antritt der Rückreise noch in Spanien oder direkt nach der Ankunft in Deutschland zu machen. Wie das Gesundheitsministerium erklärte, soll dadurch verhindert werden, dass Infektionen mit Covid19 unentdeckt bleiben. In der Regel kann das Coronavirus nicht nachgewiesen werden, wenn man sich am letzten Urlaubstag oder zum Beispiel während der Rückreise im Flugzeug angesteckt hat.

Wer kontrolliert die Quarantäne?

Es werden bereits stichprobenartige Kontrollen durchgeführt“, sagte Gesundheitsminister Jens Spahn. Gleichzeitig forderte er die Länder aber auf, die Quarantänepflichten vor Ort noch schärfer zu kontrollieren und bei Pflichtverstößen Bußgelder zu verhängen.